Rückblick 2018

Ein Jahr mit Licht und Schatten geht für die Energiegesellschaft Adelsdorf mbH zu Ende. Während die Dienstleistungssparte weiter wächst und aufgrund der vielen Sonnenstunden Rekorderlöse bei der Photovoltaiksparte erwartet wird, ist dagegen bei der Wärmesparte erstmals seit fünf Jahren mit einem deutlichen Rückgang der erzeugten und verkauften Wärmemenge zu rechnen. Grund dafür ist einerseits das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881, andererseits wurde die Biomasseanlage aufgrund des Ausbaus der alten Öltanks der Ölersatzanlage in der Feuerwehr sechs Wochen früher außer Betrieb genommen. Insgesamt wurde die Laufzeit der Biomasseanlage etwa 9 Wochen kürzer als sonst betrieben. Insgesamt hoffen wir wieder auf einen kleinen Bilanzgewinn und damit dem endgültigen Erreichen der Gewinnschwelle.

Weitere Nachrichten